CORVUS CORAX
Sonderausstellung
TIERE VON KLOSTER MARIENBERG
Kunstvoll inszeniert scheint es als würden der Rabe und alle anderen Tiere der Ausstellung, wie auf einer Bühne, ihr eigenes Stück erzählen. Im Zentrum dieses Audio-Licht-Essays: Der Rabe. Erhaben ist der Corvus Corax, mit welchem der Hl. Benedikt von Nursia häufig dargestellt wird.


Teilnahme an der Ausstellung Samt und Seide im Historischen Tirol
1. Mai – 30. Oktober 2017
Uta-Kasel + Manipel mit Darstellung der Passion Christi
Das Museum Kloster Marienberg beteiligt sich an der Ausstellung "Samt und Seide im Historischen Tirol". Teil der Ausstellung sind die Kasel der Uta von Ronsberg–Tarasp mit der dazugehörigen Stola im Benediktinerstift Marienberg welche in der Mitte des 12. Jahrhunderts entstand. Ihre reichen Stickereien sind künstlerisch, handwerklich und inhaltlich anspruchsvoll und gehören zu den frühen Beispielen textiler Gestaltung. Vergleichbare Stücke aus der Romanik sind äußerst selten und stellen somit im internationalen Kontext eine Rarität dar. Erstmals wird der vor kurzem restaurierte Manipel mit der Darstellung der Passion Christi aus dem 12. Jahrhundert einer breiten Öffentlichkeit gezeigt.


Klösterliche Tafel im Wandel der Zeit
Sonderausstellung
Bereits in der Regula Magistri (Mönchsregel aus dem 6.Jh.) ist die klösterliche Tafel anschaulich beschrieben: „… und auf den Tischen befinden sich Schüsseln, Teller,Becher und Löffel“ (RM 9,26). In der lebendigen Sonderausstellung erfahren Sie die interessante Entwicklung und Veränderung rund um die klösterliche Tafel.
Info


Die Kutschen von Marienberg
im Kryptazugang
In früheren Jahrhunderten waren neben den allgegenwärtigen Fußmärschen nur noch weitere Reisemöglichkeiten mit Fuhrwerken oder Kutschen möglich. Das Stift Marienberg dürfte schon vor mehreren Jahrhunderten im Besitz von Kutschen gewesen sein, immerhin mussten die damaligen Prälaten ab und an zu den Landtagen nach Innsbruck und auch an andere Orte reisen. Seit kurzem können zwei dieser Kutschen und ein Schlitten, die erst kürzlich aufwendig restauriert wurden, im Kloster Marienberg begutachtet werden.
Info




Archiv

Bibel Erleben
Die Expedition Bibel eine Entdeckungsreise mit allen Sinnen
in Kloster Marienberg
Die Ausstellung „Expedition Bibel“ ermöglicht eine Entdeckungsreise der besonderen Art, nämlich mit allen Sinnen: tasten und spüren, sehen und erfassen, riechen und hören. Der entscheidende Unterscheid zu vielen anderen Ausstellungen besteht darin, dass es immer wieder heißt „Bitte berühren“. Ganz unterschiedliche Angebote sprechen alle Sinne an, ziehen die Betrachter mitten ins Geschehen hinein und motivieren zu Entdecken. Neben wertvollen Bibeln in verschiedenen Sprachen entführen original jüdische Kultgegenstände, Gewürze, Hölzer, Musik, Spiele aller Arten und vieles mehr in die biblische Alltagswelt. Bereichert wird die Ausstellung durch ein buntes Rahmenprogramm für Jung und Alt, das geradezu einlädt sich auf das Experiment Bibel einzulassen.

Öffnungszeiten
Eröffnung 06.04.2016 um 19.00 Uhr
07.04.2016 - 19.04.2016
Montag bis Samstag von 10.00 – 17.00 Uhr
Sonntag von 11.00 – 17.00 Uhr
Gruppen und Schulklassen mit Anmeldung
Freier Eintritt
Info


Res Personalis
Sonderausstellung
Objekte erzählen von Menschen
Wer sind und waren die Menschen im Kloster Marienberg? Welche Personen haben und hatten mit dem Stift zu tun? Sie als Besucher sind persönlich zu einem Zwiegespräch mit diesen Menschen eingeladen! Deren persönliche Dinge erzählen Ihnen ihre ganz eigenen Geschichten!
Info


Bilderausstellung Alois Ziernheld
Museum Kloster Marienberg
Eröffnung am 08.08.2015 um 10 Uhr Öffnungszeiten: Mo - Sa von 10 - 17 Uhr So und Feiertage von 11 - 17 Uhr


Mineraliensammlung
Sonderausstellung - Sammlungen des Klosters
bis Oktober 2014
Öffnungszeiten Museum
Die Ausstellung ist Teil des Museums und befindet sich im ersten Stock: Wir zeigen einen Querschnitt durch die Lehrmittelsammlung des ehemaligen Meraner Gymnasiums, der Hinterlassenschaft Josef Schguanin und Sammlungen der Konventsmitglieder.


Krippenausstellung
Museum Kloster Marienberg
01.12.2013 - 12.01.2014 von 13.30 - 16.00 Uhr
Eröffnungsfeier Sonntag, 01.12.2013 um 16.00 Uhr mit Abt Markus Spanier, Dr. Herlinde Menardi und Dr. Johann Kronbichler

Die besonderen Krippen und Krippenbilder von Marienberg, ergänzt durch wunderbare Exemplare vom Tiroler Volkskunstmuseum Innsbruck und dem Diözesanmuseum Brixen, werden erstmals in einer öffentlichen Ausstellung gezeigt. Für die Leihgaben danken wir dem Volkskunstmuseum Innsbruck und dem Diözesanmuseum Brixen.

Öffnungszeiten:
Vom 01.12.2013 bis 12.01.2014 täglich von 13.30 bis 16.00 Uhr - auch an Sonn- und Feiertagen, ausgenommen Christtag, 25.12.2013.
Eintritt: freiwillige Spende



Werke von Sepp Alber
Sonderausstellung
bis zum 31.05.2013
im 'Kryptagang' - Tor links vom Kircheneingang Eintritt: freiwillige Spende Öffnungszeiten wie Museum! Geöffnet auch am Sonntag und am Ostermontag, Pfingstmontag sowie 25.04. und 01.05.2013 jeweils von 11:30 - 16:30 Uhr.